Sattelhelden Mentaltaining

Mentaltraining

Ob du glaubst, dass du es kannst oder nicht - du hast immer Recht.

(Henry Ford)

Ich biete Ihnen ein integratives Trainingsangebot rund um das Thema Reiten herum an: Die Einbeziehung von Mentaltraining und einem speziellen Gehirnentfaltungsprogramm gehören neben der Möglichkeit, mit weiteren Fachkräften aus dem Gesundheitsbereichs zusammen zu arbeiten, zu meinem Angebot. Der Einsatz von LifeKinetik ® sorgt zudem für Spaß und Gruppendynamik, welche in vielen Reitschulen viel zu kurz kommen, weil die Ausbildung im Reiten immer noch sehr von den militärischen Wurzeln geprägt ist, die unserem Reitsport in Deutschland zugrunde liegen.

Sie sollen bei meinen Angeboten mit Spaß lernen, Ihr Bewegungsgefühl verbessern und damit Ihren Körper und den Ihres Pferdes in eine bessere Balance bringen und seine und Ihre Bewegungsabläufe verbessern, um körperlich gesund bleiben zu können. Das gleiche gilt für Ihre Psyche und die Leistungsfähigkeit Ihres Gehirns. Nur in dem ausgeglichenen Zusammenspiel dieser Bereiche ist ein Mensch meiner Meinung nach in der Lage, gesund und leistungsfähig zu bleiben und kann bei Defiziten in einem Bereich mit den Fertigkeiten aus den anderen Bereichen ausgleichen. Sie sollen das Gelernte aber nicht nur in den besuchten Kursen, Seminaren, Trainingseinheiten und z.B. bei ihrem Hobby Reiten nutzen können, sondern vom Hof mit in Ihren Alltag nehmen können und damit einen Zuwachs an Lebensqualität für all Ihre Lebensbereiche erhalten.

Mentaltraining im Reitsport bedeutet, in Gedanken/ im Geist zielgerichtet zu üben, um die eigene Leistung zu erhalten oder zu steigern.

Mentaltraining ist Hilfe zur Selbsthilfe. Veränderungen können nur Sie selbst hervorrufen, indem Sie auch tatsächlich trainieren. Aber als Sportler wissen Sie ja, dass sich gutes Training in jedem Lebensbereich auszahlt.

Erlernen Sie mentale Stärke

Je früher Menschen mit Mentaltraining beginnen, desto besser ist es.
Auf jeden Fall ist es aber auch nie zu spät!

Faktoren, die Sie mit Mentaltraining beeinflussen können

  • Bewegungsabläufe
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Emotionen
  • Körperwahrnehmung
  • Spannungszustände
  • Kondition
  • Kommunikation
  • Selbstwertgefühl
  • Motivation
  • Ziele
  • Einstellungen
  • Stresspegel
  • Regeneration nach Verletzungen
  • Prävention ...

Sie haben ein Thema?

Dann sprechen Sie mich an und wir vereinbaren einen Termin für ein Kennenlernen, bei dem wir das weitere Vorgehen gemeinsam erörtern.